Astrologischer Blick ins 2021

 

Auf in ein neues Zeitalter!

Ein Jahr mit mehr Freiraum und großen Veränderungen

...2020 Was für ein Jahr! Wir wurden aus unserem Dornröschenschlaf der Selbstverständlichkeiten gerissen. Die epochale Jupiter/Saturn-Konjunktion vom 21.Dezember 2020 stellt nun den Startschuss für das Geschehen im Jahr 2021 dar.

 

Was wird 2021 aus astrologischer Sicht wichtig werden?

 


Nach 2020, das vor wichtigen Konstellationen nur so wimmelte, kommt 2021 zunächst unscheinbar daher… Die Planetenballung 2020 im Steinbock-Zeichen brachte globalen Stillstand, Sicherheitswahn und totalitäre Politik. Sie führte uns vor Augen, was alles ausgedient hat und wie gespalten die Gesellschaft ist.

Sehr bemerkenswert ist die Jupiter/Saturn-Konjunktion, die genau zur Wintersonnenwende am 21.12.2020 auf 0 Grad Wassermann stattfindet. Diese Konjunktion hat nach alter Überlieferung schon den drei Weisen aus dem Morgenland den Weg zum Licht, ins Heil-Land gewiesen. Heilung von unseren Krankheiten, aus dem Dunkel ans Licht, das macht Hoffnung! Die Zukunft ruft; das Neue wird mit einem Opfer eingelöst.

 

Wenn wir genauer hinschauen, erkennen wir das dies der Auftakt zu einem neuen Zeitalter ist!

Wir starten 2021 endgültig in die Wissensgesellschaft. Daten und Ideen sind das neue Gold! Die Lösungen der Zukunft sind nicht mehr länger strenge Gesetze und Gelddruckorgien, sondern neue Technologien und Digitalisierung. Nach dem totalen Stillstand 2020 nimmt 2021 der Fortschritt wieder rasant an Tempo auf. Und das Saturn/Uranus Quadrat stellt uns alle die Frage: Aufbruch zu Neuem und Abbruch von Altem?

2021 werden wir ein Massensterben an Branchen und Unternehmen der alten Erd-Epoche (Steinbock) sehen. Die Luft-Epoche (Wassermann) beginnt zunächst ungestüm und wild. Sie bläst die alten Sicherheiten fort. Und gleichzeitig bietet sie von Beginn an unglaubliche Chancen – all jenen, die flexibel, schnell, wendig und kreativ sind.

 

Kritisch könnte es vor allem im Jänner und Februar 2021 werden, wenn der agressive Mars in sein Exil Stier die Konjunktion mit Uranus bildet und die beiden in Quadrat zur Grossen Konjunktion Jupiter/Saturn im Wassermann stehen, was sich als rebellischer Aufstand gegen jede Einschränkung auswirken kann.

Wenn wir gelassen und ohne Angst für unsere Ideale eintretten (Jupiter in Wassermann), wird der freie Geist sich entfalten, auch wenn die Öffnung für das NEUE seine Zeit braucht (Saturn/Uranus). Kurz gesagt bedeutet das, Individualität und Solidarität zu leben, sowie geistige und gleichwertige Verbundenheit zu spüren. So kann der Grundstein für eine egalitäre Gesellschaft (also politische und soziale Gleichheit) gelegt werden.

Nur eine neue Wirtschaft in Richtung Gemeinwohl-Ökonomie kann die Probleme des 21.Jahrhunderts lösen.

Auch wenn Jupiter kurz vor Weihnachten in das Wassermannzeichen eintritt und eine Zeitqualität mit mehr Freiheit signalisiert, steht er doch bis Ende Jänner eng neben dem Saturn, der ihn noch an der kurzen Leine hält…

Erst wenn Jupiter dann weiter in das Wassermannzeichen hinein läuft und sich dadurch gleichzeitig mehr vom Saturn entfernt – das wird ungefähr ab Ende Februar 2021 der Fall sein – kann er sein Potenzial zeigen: Jupiter steht für gemeinnützige Aktivitäten, für Bildung, für Reisen und für die freie Entfaltung. Von all dem wird es, so wie es ausschaut endlich wieder mehr geben!

 

Besonders die Monate bis Mitte Mai und dann wieder von Ende Juli bis Ende 2021 sind hier besonders zu beachten, denn das sind die Zeiträume, in denen der Jupiter durch den Wassermann läuft (dazwischen läuft er durch das Tierkreiszeichen Fische).

 

Allerdings - und das muss auch gesagt werden - läuft der Saturn die nächsten zwei Jahre durch den Wassermann.

Zwei Bedeutungen von Saturn in Wassermann sind "aufsehenerregende, wissenschaftliche Entdeckungen" und "neue, technische Errungenschaften". Das Wiedererlangen unserer Freiheit könnte durchaus damit verbunden sein. Strukturierte Freiheit!? Was das konkret heißt wird sich zeigen… (…RNA Impfstoff, eine weiterentwickelte App ... es wird aber denke ich noch etwas anderes sein...)

Dass Jupiter durch den Wassermann läuft, heißt auch nicht, dass wir keine Beschränkungen mehr erfahren werden oder dass das Virus plötzlich von der Erde verschwunden ist. Denn wir haben noch andere wichtige Planeten am Himmel, die im kommenden Jahr starke Themen anzeigen.

So bildet sich zum Beispiel am Himmel gleichzeitig ein Spannungsaspekt zwischen URANUS und SATURN:

Hier trifft der Freiheitswille (Uranus) nochmal auf Einschränkung und Einengung von außen (Saturn). Diese Konstellation wird aber wahrscheinlich nicht noch einmal diese lähmende Beschränkung mit sich bringen, wie wir sie vom Frühjahr her kennen. Es wird durchaus nochmal Einschränkungen (Saturn) geben, diese werden wahrscheinlich aber kürzer sein (Uranus) und nicht alle Bereiche unserer Gesellschaft betreffen.

 

Die Grosse Herausforderung 2021- Die Spannung zwischen den sicherheitsorientierten und freiheitssuchenden Energien in unserer Gesellschaft wächst, und genau diese Spannung zu lösen, wird die große Herausforderung im Jahr 2021 sein!

2021 wird also durch Jupiter in Wassermann ein Jahr sein, das berechtigten Grund zur Hoffnung gibt:

Wir werden uns wieder freier (wenn auch nicht ganz frei) bewegen können, die Stimmung wird sich bessern und geschäftliche Aktivitäten nehmen wieder zu.

Wie genau das dann geschieht, müssen wir abwarten. Durch die Saturn-Uranus-Verbindung wird es zusätzlich ein Jahr größerer gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen und Herausforderungen werden.

 

 

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt! 

Mahatma Gandhi

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0